Samstag, 26. November 2011

Tageskleid c1907 II

Mit dem Kleid bin ich soweit fertig - es fehlen nur noch die Längen.
Ich habe bei den Details nun Knöpfe anstelle von Perlen genommen, dieselben wie am Verschluss am Rückenteil.

Die Spitze habe ich mit cremefarbenen Satinband eingefasst, den Kragen an den Seiten verstärkt und Perlmutter-Knöpfe als Verschluss gewählt.
Ohne Hut geht die Dame natürlich nicht aus dem Haus! Den Schnitt dafür habe ich selbst erstellt, Steifleinen mit Hutdraht verstärkt und das Ganze mit Filz überzogen.

Das gute Stück wird noch mit Kleiderstoff bezogen und määääächtig dekoriert! ;-)

Dienstag, 22. November 2011

Mein Häuschen unter den Sternen...

Nicht nur der Titel sondern auch das wunderschöne Muster und die gedeckten Farben haben mich sofort angesprochen, als ich den Quilt in der "Burda Patchwork Quilts und  Applizieren Herbst 2011" entdeckt habe.

Ich habe mich bei der Farbenzusammenstellung an die Vorlage gehalten - obwohl ich den Quilt im Ganzen ein wenig heller gemacht habe.

Er ist schon fleissig in Gebrauch und richtig kuschelig - und auch die Katzen lieben ihn! ;-)

Dienstag, 8. November 2011

Tageskleid c1907 I

Auch dieses Jahr werden Julchen und ich wieder einen Ausflug nach Wien und auf den Christkindlmarkt in Schönbrunn machen.
Wir werden auch in unseren Winternürchen unterwegs sein, aber für die zwei anderen Tage des Wochenendes muss was Neues her!
Seit der ersten Staffel bin ich nicht nur im Downton-Abbey-Fieber sondern auch begeistert vom Kleidungsstil der Jahrhundertwende.

Ich habe den Schnitt (aus Patterns of Fashion Vol. 2 von Janet Arnold) etwas abgeändert. Beim Kleid Nr. 195 (Mitte) aus "Die Mode" (Wien, September 1908) haben mir die Details an Rock und Oberteil besonders gut gefallen.
 

Ich habe ein Probeteil genäht - der Schnitt passte auf Anhieb. Nur in der Rückenmitte musste ich noch etwas zugeben.
Ich werde Kleid und Unterkleid allerdings nicht miteinander verbinden. Ich habe vor mir für den zweiten Tag noch ein Kleid zu nähen, das ich dann wieder über dem gleichen Unterkleid tragen kann.
 
 

Den Rockteil habe ich wie in der Beschreibung vom Original in kleine Fältchen gelegt - und war nicht wirklich zufrieden mit dem Ergebnis.
Also habe ich das Ganze nochmal runtergetrennt, habe alles in tiefe Falten gelegt und sie teilweise abgenäht.
Voilà! Nun habe ich die Silhouette, die ich eigentlich im Sinn hatte!