Samstag, 25. Februar 2012

Regency Nigthgown

Und das nächste Teil für unsere Englandreise ist bereits fertig. Da ich beschlossen habe dieses Jahr nicht so viele neue Kleider zu nähen und lieber die zu tragen die ich bereits habe, werde ich mich nun auf die Accessoires usw. konzentrieren.

In meiner Empire-Garderobe hat sich noch kein richtiges Nachthemd befunden - bisher habe ich meine Empire-Nächte in einer Chemise verbracht. ;-)
Doch nun hatte ich Zeit und Lust mir ein Regency-Nachthemd zu nähen. Ich habe ein wenig im Internet gestöbert, mir Pride and Prejudice und Persuasion angesehen :-) und mich dann dazu entschieden einen Schnitt basierend auf diesem Männerhemd zu machen.

Das Vorderteil und den Saum habe ich mit Biesen versehen. Im Rückenteil habe ich im Schulterbereich eine Passe gemacht und das restliche weite Rückenteil eingereiht.

Auch der Ärmel ist an Schulternaht und Manschette eingereiht. Am Ausschnitt wollte ich zuerst zwei Knöpfe machen, allerdings hat sich - wie so oft - beim Nähen etwas anderes ergeben und so habe ich sie einfach weggelassen.

Die weiße Baumwolle ist auch wieder aus meinem Lager. Ich habe ihn letztes Jahr um € 3,-/m in Wien erstanden. Aus dem Rest werde ich mir wahrscheinlich neue Unterwäsche nähen.

Ich bin mir sicher, dass ich nicht bis Juni warte und das gute Teil schon vorher probetragen werde! :-)

Kommentare:

  1. Das ist sehr schön geworden...ich würd's auch sofort tragen und nicht bis Juni zur Seite legen...;)

    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Jö, so ein hübsches Nachthemd! Sowas brauch ich unbedingt auch noch. Und ein neues Schlafhäubchen auch ;-)

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  3. Auch ich bin eine Liebhaberin von so wunderschönen bodenlangen weissen Nachthemden.Ich habe mir mehrere davon selbst genäht und es ist ein sehr schönes Gefühl in so romantischen Nachthemden zu schlafen. Brigitte

    AntwortenLöschen