Montag, 23. Januar 2012

Bluse 1956 und Röcke

Natürlich nähe ich mir auch immer wieder Stücke für den Alltag. Da ich am liebsten Kleider und Röcke im Stil der 1950er trage, verwende ich auch gerne Original-Schnitte aus dieser Zeit für meine Alltagskleidung.
Die Bluse ist ganz neu, die Röcke sind alle nach dem gleichen von mir erstellten Schnitt gefertigt und schon länger fertig. Sie wurden von mir auch schon fleissig getragen

Der Schnitt für die Bluse ist aus einer Burda Moden von 1956. Danke fürs Leihen, Julchen! :-)

Ich habe die Passe am Ausschnitt ein wenig geändert und tiefergesetzt.
Der Stoff und die Knöpfe kamen wieder aus meinem Stofflager. Wenn ich so weitermache, dann habe ich in einem halben Jahr meinen Berg an Stoffen weggenäht und muss dringend Nachschub besorgen! ;-)

Im Vorderteil hat die Bluse jeweils drei kurze Abnäher und in der Seitennaht habe ich noch zwei Bindebänder angebracht, sodass man sie noch besser auf Figur bringen kann. Ausserdem ergibt das im Rückenteil ein süsses Schösschen. :-)
Somit kann man die Bluse ebenso aussen tragen, allerdings würde ich dann eher einen figurnaheren Rock dazu tragen.
 

Ich liebe das Muster dieses Stoffes. Da ich der Meinung bin, dass mir gelb nicht zum Gesicht steht, habe ich mir aus dem Stoff meiner Picnic-Patchworkdecke einfach diesen Rock genäht. Wenn ich ihn trage, habe ich das Gefühl es sei Frühling!
 

Einer meiner absoluten Lieblingsröcke! Die Farben blau,weiß und rot kombiniert mit Punkten und Borten - so maritim!
Rechts im Bild ist noch der dazupassende Gürtel zu sehen. Der Schnitt dazu ist von Tilda.
 

Auch hier sind die Borten und Knöpfe aus meinem Lager - die Enten-Borte habe ich bereits bei diesen Rock verwendet. Als Verschluss dienen hier viele kleine Anker-Knöpfe in der linken und rechten Seitennaht.
 

Ich liiiiiiebe Rosen - in diesen Stoff könnte ich mich baden!!! ;-)
An der Länge habe ich in den passsenden Farbtönen des Druckes noch rosa Satinschrägband und grünes Satinband angebracht.

Freitag, 20. Januar 2012

Edwardian Combination

Nun ist auch die passende Unterwäsche zu meinem Tageskleid fertig.
Das gute Ding war aufwändiger als ich mir gedacht hätte - aber ich liebe es ja Teile zu bespitzen und zu berüschen! ;-)
Schnittmuster:
Past Patterns 107, Two Edwardian Combinations


Die rosa Baumwolle, die Spitzen und die Knöpfe sind aus meinem Stoff- und Bortenlager - nur das rosa Satinband musste ich noch besorgen.

Freitag, 13. Januar 2012

Mantel und Hut zum Tageskleid c1907

Endlich habe ich es geschafft die Längen des Kleides und Unterkleides zu nähen! ;-)
Um ehrlich zu sein: mich hat das Obendrüber daran gehindert die letzten Nähte zu machen.

An diesen Mantel nähe ich bereits seit über einem Jahr! Eigentlich wollte ich ihn schon letztes Jahr über meine Winter-Tournüre tragen. Eigentlich...
Ich war mit den diversen Ergebnissen (!) einfach nie zufrieden!
Tja, nach langen hin und her, nähen, sticken, trennen, neu zuschneiden ist er nun endlich soweit getragen und gezeigt zu werden:

Der Oberstoff ist eine Wollmischung, gefüttert habe ich den Mantel mit einem kuschelig, warmen Teddy-Fleece. Saumbesätze, Gürtel, Kragen und Manschetten sind aus Samt und das Rückenteil habe ich von Hand mit Kettenstich bestickt.

Auch der Hut ist bereits fertig:

Julchen, ich würde sagen: Ich bin soweit! *g*

Sonntag, 1. Januar 2012

Quilt Victorian Rose c1910 II

Ein kleiner Zwischenbericht von meinem aktuellen Quilt-Projekt.
 
 
 

Ich habe in den letzten Tagen alles gepatcht - für die fliegenden Gänse habe ich eine tolle, stoffsparende Anleitung der Chefin von R&M-Patchwork bekommen. Vielen Dank nochmal! :-)
 

Gestern Abend habe ich die Teile im Mittelstück appliziert und das fertige Top mit Einlage und Rückseitenstoff geheftet.

Und nun geht´s ans Handquilten! :-)