Sonntag, 24. März 2013

Princess Slip

Nun bin ich endlich mit der Unterwäsche für mein 1910er Ballkleid fertig!
Ich habe viele Stunden in Etappen daran gearbeitet und unzählige Biesen genäht, doch nun bin ich mit dem Ergebnis wirklich zufrieden. :-)
Now I´m finally done with the underpinnings for my 1910s evening dress!
I´ve worked many hours in stages and have sewed countless pin tucks, but now I´m really satisfied with the result

Begonnen habe ich mit den Biesen im Mittleren Vorderteil. Inspiriert dazu hat mich dieser Petticoat aus dem Metropolitan Museum of Art.
Dazu habe ich die Tiefe der Biesen mit der Anzahl der fertigen Biesen multipliziert und noch ein paar Zentimeter in der Länge dazugegeben. Auch in der Breite habe ich etwas dazugegeben und es grob ausgeschnitten.
I started with the pintucks in the front. I was inspired by this petticoat from the Metropolitan Museum of Art.
I have multiplied the depth of the pin tucks with the number of finished pin tucks and even added a few centimeters in length. Also at the width I added some centimeters and cut it out roughly.

Da ich (noch) kein Biesenfüsschen besitze, stelle ich meine Biesen immer folgendermaßen her:
An den Seiten die Abstände der Biesen markieren.
Since I (still) don´t have a pin tuck foot, I always make them like this:
Mark the distances between the pin tucks on the sides
.

Mitte der Biese einbügeln.
Iron the center of the pin tuck.

Ich habe meine Biesen 3mm breit abgesteppt.
I made my pin tucks 3mm wide.

Von der Rückseite bügeln
Iron on wrong side.

Zurückklappen und nächste Biese einbügeln, nähen, usw.
Fold back and iron next pin tuck, stitch, and so on.

Nun den Schnitt auflegen und mit dementsprechenden Nahtzugaben zuschneiden.
Lay out the pattern and cut it out with the appropriate seam allowances.

Bei den Teilungsnähten habe ich Spitze eingearbeitet.
I have inserted lace at the dividing seams.

Vor ein paar Jahren habe ich auf einem Flohmarkt in Wien diese wunderschöne alte Baumwoll-Spitze erstanden. Ich wollte sie für ein ganz besonderes Projekt verwenden - ich habe die 5,20m Spitze bis auf den letzten Zentimeter ausgenutzt! :-)
A few years ago I bought this beautiful old cotton lace at a flea market in Vienna. I wanted to use it for a special project - I´ve used the 5,20m down to the last centimeter! :-)


Zuerst wollte ich die Rüsche ziehen, doch da ich gerade so im Biesenfieber war... ;-)
First I wanted to gather the flounce, but as I was just in pin tucks fever... ;-)

Geschlossen wird das Kleid im Rücken mit Schlingenverschluss und Perlmutt-Knöpfen.
The dress is closed in the back with loop closure and mother-of-pearl buttons.

Und da ich das gute Stück auch als Sommerkleid tragen möchte, werde mir noch ein Unterkleid nähen. :-)
And since I want to wear it also as a summer dress, I´ll even sew an underdress. :-)

Und nun freue ich mich schon auf das Kleid: ein Abendkleid um 1910 aus Janet Arnold´s Patterns of Fashion 2.
And now I´m looking forward to the dress: an evening dress about 1910 from Janet Arnold´s Pattern of Fashion 2.

Kommentare:

  1. Wunderschön duftig und luftig leicht! Vielen Dank für die ausführliche Anleitung. Deine verwendete Spitze ist traumhaft schön und die Biesen sehen genial aus - besonders am Rock!

    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Wow... ich bin sprachlos... wunderschön!!!!

    LG
    Emily

    AntwortenLöschen
  3. Wow...wenn das nur das Unterkleid ist, da mag ich mir gar nicht vorzustellen, wie das nächste Projelt wird...!! Ich freu mich schon jetzt auf dein Abendkleid 1910!!

    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Wow Eva. DU bist soooo genial <3. lg Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Soooooooo viele Biesen!!! Schön ist es geworden!

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  6. Super cute! I love all that lace insertion.

    Best,
    Quinn

    AntwortenLöschen
  7. Congrats, m'dear, I've awarded you the "Very Inspiring Blogger" award! (http://americanduchess.blogspot.com/2013/03/the-very-inspiring-blogger-award.html)

    --Lauren

    AntwortenLöschen
  8. liebe eva

    ich habe gerade deinen blog gefunden! ich flippe aus, du bist eine Künstlerin! ich liebe es mich in historische kleider zu hüllen. nach meinem anglistik studium und zwei jahren leben und arbeiten in bristol bei bath bin ich ein grosser austen-fan.

    gerade habe ich mit meinem ersten kostüm angefangen nach einem schnitt von truly victorian. ich hoffe, ich kriege es hin! könnte sicher ein paar tipps beim nähen des silverado brauchen:-)

    ich wünschte, ich könnte bei dir einen nähkurs besuchen!!

    x esther

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank liebe Esther! Ja, mit Jane Austen hat bei mir der Kostümwahnsinn begonnen... ;-)
    Wenn du Fragen hast kannst du dich gerne melden - wir machen einfach einen E-mail-Fernnähkurs! :-)
    glg, eva

    AntwortenLöschen
  10. soll ich dir fürs nächste projekt mein biesenfüßchen borgen!

    AntwortenLöschen