Dienstag, 16. Juli 2013

The Game of Graces

Das Game of Graces war Anfang des 19. Jahrhunderts sehr beliebt. Bevorzugt junge Mädchen spielten es, um eine anmutige Erscheinung zu erlernen.
The Game of Graces was very popular during the early 19th century. It was played preferably by young ladies, to learn a graceful appearance.

Es wird von zwei Personen gespielt, jeder erhält zwei Holzstäbe. Damit wird ein - mit Bändern verzierter - Ring in die Luft geschleudert und vom Gegenüber (möglichst anmutig ;-) wieder aufgefangen.
It´s played by two people, each gets two wooden sticks. With them a hoop - which is decorated with ribbons - is thrown in the air and is catched (as gracefully as possible ;-) by the other player.

Um den Ring in die Luft zu schleudern, kreuzt man die beiden Holzstäbe. Der Ring sollte idealerweise im Kreuzungspunkt der beiden Stäbe liegen. Nun drückt man die beiden Stäbe auseinander, wodurch der Ring in die Luft geschleudert wird.
Gewonnen hat die Spielerin, die es schafft den Ring 10mal (oder nach vorheriger Absprache) hintereinander aufzufangen.
To throw the hoop into the air, cross the wooden sticks. The hoop should ideally be at the crossing point of the two sticks. Now pulling the sticks apart, the hoop will throw into the air.
The winner is the player who catches the hoop 10 times (or as agreed) in succession.

Das Game of Graces ist sehr leicht selbst zu machen:
Ich habe im Baumarkt eine 2m langen Rundholzstab (Durchmesser 2cm) und einen Bastelring (Durchmesser 25cm) gekauft.
The Game of Graces is very easy to do yourself:
At the hardware store I bought a 2m long round wooden rod (diameter 2cm) and a craft ring (diameter 25cm).

Den Rundholzstab habe ich in vier 50cm lange Stücke geschnitten und jeweils ein Ende rundherum etwas abgeschrägt.
Nun noch ein paar Bänder um den Ring gewickelt und es kann losgehen.
I cut the round wooden rod into four 50cm long pieces and rounded them at one end.
Now wrap some ribbons around the hoop and it´s ready to play.

Aus zwei handbedruckten Stücken Baumwolle habe ich noch eine passende Tasche zum Aufbewahren genäht.
From two handprinted cotton pieces I have sewed a bag for storage.

Viel Spass!!! :-)
Have fun!!! :-)

Samstag, 13. Juli 2013

1840s dress with fan front

Letzten Sonntag habe ich beim Museumsfest in Vorau mein neues 1840er Kleid getragen. Der Grundschnitt ist derselbe wie bei meinen zwei anderen Kleidern, allerdings mit ein paar anderen Details.
Last sunday at the Museum festival Vorau I wore my new 1840s dress.
It´s the same basic pattern like my two other dresses, but with some different details.

Der verwendete Schnitt ist wieder Laughing Moon #114 (Tageskleider 1840-52), diesmal mit gezogener Front und gezogenen Schulternähten am Vorderteil.
Auch der Rock ist von Hand gezogen und an das Oberteil genäht.
It´s again the Laughing Moon #114 pattern (Ladies Round Dresses 1840-52), this time with the gathered front and shoulder seams on the front.
Also the skirt is gathered by hand and sewn to the bodice.

Am Oberteil habe ich alle Nähte gepaspelt: Schulternähte, Armausschnitt, Halsausschnitt, Teilungsnähte, Ärmel- und Oberteillänge. Ich konnte einfach nicht aufhören! ;-)
I piped all seams on the bodice: shoulder seams, armholes, neckline, front and side seams, the length of the sleeves and bodice. I simply couldn´t stop! ;-)

An der Ärmellänge habe ich gepaspelte Schlitze die ich eigentlich mit Köpfen verschliessen wollte, aber dann fand ich die Form des Ärmels ohne doch schöner.
At the sleeve´s length I piped slits which I wanted to close with buttons, but then I found the shape of the sleeves are better without.

Auch zum ersten Mal in Verwendung war unser neues Zelt, das wir zu zweit (natürlich im Korsett) und in nur ca. 10 Minuten aufgestellt haben! :-)
Also for the first time use was our new tent, which we have set up (in corsets of course) within about 10 minutes! :-)

Ich hatte auch endlich wieder Gelegenheit an meinen 1790er Corset weiterzuarbeiten. Es fehlen nur noch die Schnürösen...
I also had the opportunity to continue the work on my 1790s corset. I just have to make the eyelets...

Bilder von unserem Tag in Vorau gibts bald auf unserer neu überarbeiteten Homepage:
Photos from our day in Vorau are soon on our newly revised website:

Dienstag, 2. Juli 2013

Empire picnic and a new sleeveless spencer

Letzten Sonntag haben wir wieder zum Empire Picknick im Park von Schloss Eggenberg geladen.
Dieses Jahr konnten wir wunderschönes Picknick-Wetter und viiiiele Leckereien geniessen.
Last sunday we invited to an Empire Picnic in the park of Castle Eggenberg.
This year we have enjoyed beautiful picnic-weather and a loooooot of dainties.

Zum ersten Mal probierten wir auch Spiele aus: Quoits und Game of Graces.
For the first time we played games: Quoits and Game of Graces.

Ich habe mir auch wieder etwas neues genäht - einen ärmellosen Spencer den ich über mein weisses Tageskleid getragen habe.
I´ve also made something new - a sleeveless Spencer I´ve worn over my white day dress.

Ich wollte einen Stoff der farblich zu meinem Ananas-Reticule passte, und dann fand ich diese gelblich grüne Seide. :-)
I wanted a fabric to fit the color of my pineapple reticule, and then I found this yellowish green silk. :-)

Dieser hübsche Spencer hat mich zur Faltenlegung inspiriert.
This handsome Spencer has inspired me for the pleating.

Der Spencer ist mit weissen Leinen gefüttert und von Hand genäht.
Er wird vorne mit zwei Hakenverschlüsse geschlossen; zum regulieren der Weite sind Bänder am Ausschnitt und an der erhöhten Taille angebracht.
The Spencer is lined with white linen and is sewn by hand.
It´s closed at the front with two hook closures; there are ribbons at the neckline and the raised waist to adjust the width.

Auch eine neue Schute musste her - diese ist aus den Resten meiner Bergère. Nur 4 cm sind vom Stroh übriggeblieben ;-)
Ich habe wieder weisses Leinen für das Haubenteil und die Seide für die Bänder verwendet.
I also wanted a new bonnet - it´s made from the remainings of my bergère. Only 4 cm from the straw are left ;-)
I have used again white linen for the hood part and the silk for the bands.

Fotos von unserem gemütlichen Picknick gibt´s bald auf www.kleidertruhe.at
Photos from our cosy picnic are soon on www.kleidertruhe.at